Bei uns können Sie nicht nur Honig kaufen,

sondern erfahren hier etwas über die Honigproduktion, Honigprodukte und unsere Bienen.

Wir lieben unsere Bienen und möchten natürlich zur Bestäubung der umliegenden Pflanzen beitragen.

Unsere Imkerei bearbeitet den geernteten Honig sorgfältig nach den Bestimmungen der Honigverordnung, den Sie dann hier im Shop oder in unserer Imkerei erwerben können.

 

Wissen über Bienen

 

Warum Honig vom regionalen Imker kaufen?

Wenn Sie Honig direkt vom Imker kaufen, erhalten Sie ein Produkt in höchster Qualität. Denn….in deutscher Honig ist nur Honig drin und sonst nichts! Hier wird nichts hinzugegeben oder verändert und so bleibt das Ursprungsprodukt in seinen natürlichen Bestandteilen erhalten. Die Bienen sammeln den Nektar ein und tragen diesen in Ihr Bienenhaus und veredeln diesen in den Waben. Der Imker kümmert sich um die Bienen, sodass er den reifen Honig ernten kann. Hierzu gehört, dass der Imker die Bienen für die Winterzeit füttert und die Bienen vor Schädlingen wie die Varroamilbe bewahrt. Die Erhaltung unserer Natur wird auch durch unsere Bienen verstärkt. Ebenfalls werden Felder, Blumen und Obstbäume wieder auf natürliche Weise bestäubt.

Imkerei

Biene an einer Kirschblüte

In unserer Imkerei können Sie nicht nur Honig kaufen, denn in der Imkerei fallen wertvolle Nebenprodukte an. Diese sind neben Bienenwachskerzen auch Propolis, Pollen, Gelee Royal, Honig – Met der auch Honigwein genannt wird. Zudem werden je nach Trachtzeiten verschiedene Honigsorten angeboten. Wir liefern Ihnen Honig aus eigener Imkerei.

Unsere Bienenvölker sollen nicht nur leckeren Honig liefern, sondern wir erfreuen uns, wenn wir die Bienen bei ihrer Arbeit beobachten können, Pollen eingetragen werden und das Volk versorgt wird. Die Bestäubung der Blüten auf den im Umfeld stehenden Obsthölzern, wie Kirsche, Apfel und Birne sollte durch unsere fleißigen Arbeiterinnen erfolgen. Wichtig ist eine hohe Artenvielfalt der Pflanzen, in der die Insekten genügend Nahrung finden. Auf den nahegelegenen Feldern und Gärten finden unsere Bienen Löwenzahn, Lavendel, Klee, Robinie, Kastanie und Linde.

Woran erkennen Sie als Verbraucher gute Qualität

Reiner- oder Mischhonig? Honig von einem Imker aus einer einzigen Quelle ist immer die beste Wahl. Gemischter Honig, der oft im Supermarkt angeboten wird ist oft gestreckt und enthält meist die Bezeichnung Aus EU- und Nicht EU-Ländern. Diese Deklaration bedeutet, dass der Honig aus jedem Land stammen könnte. Durch Untersuchungen im Labor wird dann festgestellt, aus welcher Region der Erde der Honig kommt. Viele Nicht-EU-Länder verwenden in der Landwirtschaft deutlich mehr Pestizide, die dann ebenfalls im Honig wiederzufinden sind. Beim Nektarsammeln fliegen Bienen in der Regel auch auf andere Blüten. Diese Pollen werden in Kleinstmengen im Endprodukt nachgewiesen und geben somit Aufschluss über seine Herkunft.

Rein und Naturbelassen

Naturbelassener Honig wird vom uns direkt aus den geschleuderten Waben abgefüllt. Je nach Sorte ist der Honig flüssig oder cremig gerührt. Er kann, wenn er länger steht, kristallisieren und eine feste Konsistenz bekommen. Honig sollte nicht über 40°C erhitzt werden, damit seine guten Inhaltsstoffe erhalten bleiben.